Herzlich Willkommen in der Klasse 4b

des Schuljahres 2018 / 2019!

 

 

 
Unsere bisherigen Erlebnisse
 
20. Dezember 2018
Am Donnerstag, den 20. Dezember führten wir unser Musical vom zerstreuten Weihnachtsmann vor gesammelter Elternschaft auf. Zu diesem Anlass erschienen unsere Besucher festlich gekleidet im Mehrzweckraum, um sich von den beiden Weihnachtswichteln, dem Mond und schließlich dem Weihnachtsmann in die weite Welt entführen zu lassen.
Herzlichen Dank an alle Besucherinnen und Besucher für Ihre Zeit und Ihren Besuch! Herzlichen Dank an alle Schauspieler und die Chorkinder!
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!
 
18. Dezember 2018
Am Dienstag, den 18. Dezember besuchten wir das Heilig Geist-Stift, um den Damen und Herren unser Musical vom zerstreuten Weihnachtsmann vorzuführen. In dem Stück erfährt der Zuschauer, dass auch der Weihnachtsmann in der eigentlich "staden" Zeit ein enormes Pensum zu bewältigen hat. Durch Liveschaltungen sieht man ihn feiern und singen mit Kindern aus Spanien, Mexiko, England, Amerika... Durch das laute Singen der Kinder kommt es, dass er schließlich auch in Erding landet, er aber zunächst gar nicht weiß, wo er ist. Seine Weihnachtswichtel klären ihn auf. Er beklagt sich etwas darüber, dass er schon seit hunderten von Jahren immer wieder dieselben Weihnachtslieder zu hören bekommt. Die Kinder in Erding haben sich aus diesem Grund etwas Besonderes für ihn einfallen lassen. Am Ende des Stückes macht er sich wieder auf in die weite Welt, genauer gesagt, nach Mexiko. Denn er denkt, er wäre da noch nicht gewesen...
Wir drücken unseren Lesern auf dieser Seite die Daumen, dass das Christkind oder der Weihnachtsmann auf jeden Fall am 24. Dezember die Geschenke bringt!
Frohe Weihnachten! Merry Christmas! Buon Natale! Feliz Navidad! Joyeux Noel!
 
22. November 2018
Am Donnerstag, den 22. November besuchten uns die Leiterin eines Erwachsenenchors und eine Chorsängerin aus Bockhorn. Wir durften ihnen viele Fragen stellen und so erfuhren wir, dass 30 Leute im Chor singen und dass man in dem Chor nicht vorsingen muss, um dabei sein zu dürfen. Ein Chortreffen dauert immer 90 Minuten. Lieder sollten auswendig gesungen werden. Damit ein Stück gut sitzt, bedarf es etwa 3 Chorproben.
Die Chorleiterin zeigte uns, wie man seinen Körper, den Mund, die Zunge und die Stimmbänder zum Singen lockert. Dabei durften wir uns sogar gegenseitig die Zunge herausstrecken! Wir machten tolle Gesangsübungen, zum Beispiel "Die Ta Die Ta Die Ta a an te e  Lu i i i se".
Wir lernten deutlich zu sprechen und hatten dabei sogar ein Duplo im Mund laughing Am Ende sangen wir, von der Gitarre begleitet, einen Kanon.
Dank der beiden Damen fühlen wir uns nun gut vorbereitet für unser Weihnachtsmusical.
Herzlichen Dank für Ihre Zeit und Ihre tolle Arbeit mit uns! laughing
 
17. Oktober 2018
Am Mittwoch, den 17. Oktober besuchten wir das Franz Xaver Stahl-Museum in der Landshuter Straße in Erding. Frau Kronseder, die Museumsleiterin, zeigte uns zunächst das Wohnhaus des Künstlers. Wir waren sehr beeindruckt von den Werken, darunter auch Scherenschnitte, die Herr Stahl mit 13 Jahren bereits angefertigt hatte. Angetan waren wir auch von seinen Spielsachen und seinem Atelier, das noch genauso war, wie es zu seinem Tod 1977 ausgesehen hatte. Sogar die Rosen, die seine Frau Margarete ihm zum Gedenken nierdergelegt hatte, liegen noch am selben Ort.
Nach der Hausführung durften wir uns mit Staffelei und Malblock in den Garten begeben und dort mit Kohle zeichnen. Es entstanden eindrucksvolle Werke.
Herzlichen Dank an Frau Kronseder, die uns gleich noch zu einem Besuch im Sommer eingeladen hat. Dieser Einladung werden wir sehr gerne folgen!
 
15. Oktober 2018
Am Montag, den 15. Oktober haben wir unseren Oberbürgermeister, Herrn Max Gotz i Rathaus besucht. Obwohl er durch die Landtagswahl erst am Montag gegen 2 Uhr nachts nach Hause gekommen ist, hat er uns pünktlich um 9 Uhr im Zimmer des Erdinger Stadtrats empfangen. Wir durften sogar auf den Plätzen der Stadtratsmitglieder Platz nehmen und ihre Mikrofone benutzen. Geduldig und ausführlich beantwortete uns der Herr Oberbürgermeister all unsere Fragen. Deshalb wissen wir nun, dass er seit 2013 Oberbürgermeister ist, dass er mit vier Kindern und seiner Frau in einem eigenen Haus in Erding wohnt und dass er eine 80-Stunden-Woche hat. Besonders am Herzen liegen ihm die Themen Bildung und Familie. Bevor er Oberbürgermeister wurde, hat er den Beruf des Gerbermeisters gelernt.
Nach unseren Fragen durften wir das Trauzimmer begutachten und anschließend lud uns Herr Gotz auch noch in sein Büro ein. Er zeigte uns das goldene Buch der Stadt, in dem sich schon bekannte Persönlichkeiten wie Monika Gruber verewigt haben.
Wir danken unserem Oberbürgermeister sehr für seine Zeit und den interessanten Aufenthalt im Rathaus.
 
Klassenfoto - Schiff ahoi
 
 
Fischer´s Fröhlicher Tag - Wir trotzen dem schlechten Wetter
 
Am Freitag, den 6. Juli 2018 feierten wir Fischer´s Fröhlichen Tag in Gedenken an Familie Fischer aus Erding, die leider den Tod ihrer Kinder zu beklagen hatten. Sie verfügten daher, dass einmal im Jahr alle Erdinger Kinder kostenfreies Essen und Spaß haben sollten.
Und so starteten wir den Tag mit dem Gottesdienst in der St. Johannes-Kirche um 8.30 Uhr. Der Pfarrer erinnerte an Familie Fischer und an die Segnung der Kinder durch Jesus, der meinte "Lasst die Kinder zu mir kommen".
Im Anschluss an den Gottesdienst kehrten wir zur Schule zurück, da uns Petrus leider einen Strich durch die Montgolfiere-Fahrt und die Stadtralley machte. Dank Eltern und Praktikanten wurden uns die traditionellen Wienerl und Brez´n an die Schule gebracht. Statt Dünnbier, wie es zu Zeiten von Fischer´s üblich war, gab es Apfelschorle.
Danach verbrachten wir einen gemütlichen Feiertag mit Gesellschaftsspielen wie "Neinerln", "Mau Mau" oder auch "Monopoly", "Twister" und "Shopping Queen".
 
    
       
 
Hoch hinaus - Wir besuchen die Feuerwehr Erding
 
     
 
Am Mittwoch, den 05. Juli besuchten wir die Feuerwehr Erding in der Lebzelterstraße. Herr Kordick, der selbst bei der Berufsfeuerwehr München arbeitet und dort auch Rettungsassistent ist, zeigte uns die gesamte Wache. Dabei zog er für uns sogar seine komplette Schutzausrüstung inklusive Atemschutzgerät und Sauerstoffflasche (18 Kilogramm) an. Er erzählte uns, dass er und seine Kolleginnen und Kollegen um die zwei Minuten brauchen, bis sie fertig angezogen sind. Im Brandfall können sie 30 Minuten mit dem Sauerstoff aus der Flasche bei bis zu 1 000 Grad aushalten. Beeindruckt waren wir nicht nur vom schweren Gerät, das man in einem Feuerwehrauto (das übrigens 560 000€ kostet!) findet, sondern auch von der Ausbildung zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau. Einmal im Jahr müssen sie in kompletter Schutzkleidung 30 Meter eine Leiter hochklettern, auf einem Laufband laufen und danach in einen verrauchten Parcours.
Der Höhepuntk unseres Besuches bildete dann die Fahrt mit der Drehleiter auf 30 Meter. Von hier oben konnten wir erkennen, wie grün unsere Stadt ist. Herzlichen Dank an Herrn Kordick und seine Mannschaft, die uns diesen tollen, beeindruckenden Ausflug ermöglicht haben!
 
Wildpark Poing - Tierische Projektwoche
Am Dienstag, den 26. Juni besuchte unsere ganze Schule den Wildpark Poing im Rahmen der Projektwoche zum Thema "Tiere". Rehe, Füchse, Wildschweine, Esel, Ponys, Greifvögel, Eulen, Wölfe... Jede Gruppe kam beim Besuch auf ihre Kosten und konnte das gewählte Tier aus nächster Nähe studieren. Selbst die Fütterung der Wölfe konnten wir verfolgen. Der Tag war eintolles Erlebnis!

         

ROBERTA in der Schule
Am Dienstag, den 19. Juni besuchte uns Frau Herold mit ROBERTA - Roboter mit LegoTECHNIK. Zunächst erarbeiteten wir, wo Roboter uns helfen: Im Garten (RasenmäherROBOTER), im Haushalt (StaubsaugerROBOTER), in Fabriken und sogar auf dem Mars! Wir erklärten die Unterschiede zwischen Menschen und Robotern. Dann lernten wir Milo kennen, einen Roboter, der auf der Suche nach Gefährten war. Somit hatten wir unseren Auftrag: Nach einem Bauplan erstellten wir einen Partner. Diesem konnten wir Dank Laptops auch Befehle übermitteln, so dass wir in kurzer Zeit zu Ppogrammierern ausgebildet wurden.
 
     
 
 
Am Freitag, den 11. Mai 2018 fanden an unserer Schule das erste Mal die Bundesjugendspiele statt. Der Wettkampf bestand aus den Disziplinen Hürdensprint, Zonen-Weitwurf, Zonen-Weitsprung und Transportlauf. Unterstützt und abgesichert wurde die Veranstaltung von zahlreichen Eltern. Ihnen danken wir sehr für ihr Engagement! Als Anreiz für Bestleistungen hatte Frau Steimann für jedes Kind der Schule Geschenke bei den Sponsoren gesammelt. Großzügig zeigten sich der Flughafen München, die Stadtwerke Erding, das Modehaus Gruber, die Therme Erding, die Sparkasse Erding, Audi Maier in Erding und die Firma Siebenwurst aus Dietfurt an der Altmühl.
Hier sind die Sieger der Jahrgangsstufen:
 
Und hier die Sieger unserer Klasse:
 
 
Am Donnerstag, den 21.12.2017 feiern wir zusammen im Klassenzimmer das baldige Weihnachtsfest.
 
    ... ohne Gäste        ..... und nun mit zahlreichen Gästen laughing Schön, dass Sie da waren!
 
  Herzlichen Dank an unsere drei Musikanten:
Finja (Harfe), Denice (Geige) und Max (Gitarre).
 
Am Donnerstag, den 21.12.2017 basteln wir zusammen unsere Weihnachtsgeschenke:
 
     Zum Beispiel Windlichter...        ... oder Kartenhalter.
 
    Wir haben zusammen unseren Weihnachtsbaum geschmückt.
 
 
     Vier Wochen lang besuchten wir im Rahmen des Sportunterrichts die "Eiszeit".
 
 
 
     Unser erster Besuch in der Stadtbücherei Erding.

                     Der erste Wandertag am Donnerstag, 12.10.2017 in den WILDPARK POING: 

 

Der Sponsorenlauf für "Die Brücke e. V." am Freitag, 27.10.2017:

Die Klasse 3b ist zusammen mit ihrer Lehrerin 265 Runden gelaufen laughing