Herzlich Willkommen in der Klasse 4b!

 

Aktuelle Themen im Unterricht:

Deutsch:

- Satzbaustelle (Wortarten, Satzglieder, Umstellen, Zeiten, ...)

- Bildliche Redensarten

- Wiederholung zum Stoff der 4. Klasse

Mathematik:  

- Umfang und Flächeninhalt

- Gleichungen

- Wiederholung

HSU: 

- Wasser 

Englisch:

- rooms

 Aktuelle Termine:

 (Änderungen vorbehalten)

Donnerstag, 27.7.

Schlussgottesdienst, Verabschiedung der 4.Klässler ab ca. 10 Uhr

Freitag, 28.7. 

Zeugnisausgabe; Letzter Schultag vor den Sommerferien

 

Erlebnisse aus dem aktuellen Schuljahr

 

Wasserwerk

Wir besuchten das Wasserwerk an der Altenerdinger Kreuzung. Dort erfuhren wir viele interessante Dinge: wie alt unser Trinkwasser ist, wie das Wasserwerk aufgebaut ist, wie die Wasserversorgung in Erding funktioniert, ...

 

Fischers fröhlicher Tag

       

Nach dem Gottesdienst gings zur Stadtralley -                                           Anschließend ließen wir uns Wiener, Brezen und

hier stehen wir an der Gedenktafel an der Stadtkirche.                               Apfelschorle schmecken. 

 

Schullandheim 19. - 23.6.2017 in Frauenberg/ Haidmühle

Montag: Stadtführung Passau, Anreise 

Dienstag: Tierfreigehege im Nationalpark, Glasbläser

Mittwoch: Wanderung auf den Dreisesselberg oder Wanderung zum See/ Wasserfälle

Donnerstag: Wasserbeobachtung, Besuch auf dem Bauernhof

Freitag: Abreise

 

Mathematikausstellung in Heilig-Blut

Kannst du dich so bewegen, wie die Kurve es auf dem Computer zeigt?

Ein anspruchsvolles Puzzle - die Teile kann man beidseitig benutzen. Aber wir haben es geschafft!

Die Holzplatten müssen von einer Schale in die andere Schale umgelegt werden. Dabei darf keine kleinere Scheibe auf einer größeren liegen.

Wer schafft es, dass ein Quadrat "schwebt"? So könnte es aussehen ...

... oder so.

Diese "Glasvase" ist ein sehr zerbrechliches - äh zerplatzendes - Gebilde.

Hier sollten geometrische Körper gebaut werden - so gehts natürlich auch Zwinkernd

 

Bucherding

Im Rahmen des "Welttag des Buches" besuchten wir die Buchhandlung Bucherding. Hier wurden wir zu "Buchhändlern" ausgebildet. Herr Betz machte das äußerst unterhaltsam. Vielen Dank dafür!

Zum Schluss bekamen wir das Buch "Das geheimnisvolle Spukhaus" geschenkt. Das lesen wir nun in der Schule.

 

Auftritt im Museum

  

Am 3.4. hatten wir einen viel umjubelten Auftritt im Museum.

Wir hatten die Ehre, die Eröffnungsfeier der Miteinander-Ausstellung zu gestalten. Zwei Lieder gaben wir zum Besten: das eine war ein für die Veranstaltung passend umgedichtetes Begrüßungslied, das andere unser Schullied zum Thema Inklusion.

 

 

FASCHING 2017

 

Fast alle sind lusig verkleidet. Der Faschingstag kann beginnen.

Manch einer war so verkleidet, dass wir gar nicht mehr wegschauen konnten.

 

Unterrichtsbesuch am AFG

Am Donnerstag besuchten wir das Anne-Frank-Gymnasium. Hier waren wir erst bei einer Deutsch- bzw. Englischstunde dabei. Anschließend durften wir gemeinsam mit 5.Klässlern einen spannenden Versuch durchführen.

    

 

Besuch beim Bürgermeister

Unser Bürgermeister Max Gotz stellt sich unseren Fragen. Auf dem Foto sitzen wir im großen Sitzungssaal des Rathauses und sprechen in die Mikrofone - wie die Stadträte.

Das Goldene Buch der Stadt Erding - etwas ganz Besonderes! Und wir durften einen Blick hinein werfen.

 

Weihnachtsbasteln

Drei Bastelstationen waren in unserem Klassenzimmer angeboten. Doch auch in allen anderen Räumen gab es ein großes Angebot. So konnten viele schöne Weihnachtsgeschenke gebastelt werden.

 

 

     

 

SCHLITTSCHUHLAUFEN auf der EISZEIT

 

 

Realfahrt

Die Streckenposten werden eingewiesen. Ein Dank an alle Eltern, die uns unterstützt haben!

Nachdem die Räder überprüft wurden, ging es los. Jeder fuhr 3 Runden.

 

Bestanden!

Endlich war es soweit: die Fahrradprüfung.

Bei winterlichen Temperaturen waren alle höchst konzentriert. Und so konnten wir uns über bestandene Prüfungen und sogar einen Ehrenwimpel freuen. 

 

Adventskranzbinden

Die drei fleißigen Weihnachtswichtel haben für unser Klassenzimmer den Adventskranz gebunden.

 

Lesung in der Stadtbücherei

Heute waren wir bei einer Lesung in der Stadtbücherei. Es handelte sich um eine Detektivgeschichte. Und wir waren natürlich alle Detektive und halfen mit den Fall aufzuklären.

 

Fahrradfahren

Erst werden die Fahrräder verteilt, ....

dann wird trocken geübt, ...

und dann kann das praktische Training beginnen.

 

Da wir im Unterricht zur Zeit in Deutsch das Thema "Bericht" haben, sollten die Schüler einen Bericht zur ersten Radleinheit schreiben. Hier ein Schülerbeispiel:

Am Donnerstag, den 10.11.2016 war die Klasse 4b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Jaksch am Verkehrsübungsplatz in der Anton-Bruckner-Straße in Erding. Sie übten von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr. Die Klasse 4b ging um 8.10 Uhr los und war um 10.15 Uhr wieder an der Grundschule am Grünen Markt. Sie übten mit den beiden Polizistinnen Frau Roth und Frau Schwarz, um mit ihnen die gelernten Inhalte aus dem Radlheft für den Fahrradführerschein zu trainieren. Die Schüler übten das Anfahren, das Vorbeifahren am Hindernis, die Regelung rechts vor links und die Schilder. Sie fuhren dabei mit den Fahrrädern der Polizei. Trotz Wind, Regen und Kälte übten sie fleißig. Wegen der Blätter rutschte ein Schüler mit dem Fahrrad weg, zum Glück blieb er aber unverletzt. Aufgrund des schlechten Wetters musste die Übung dann doch vorzeitig abgebrochen werden.  

(geschrieben von Veronika)

 

 

Stadtführung mit Frau Bauer 

 

Frau Bauer erklärt uns mit Hilfe eines "Zeit-Meterstabs", wie alt Erding ist.

 

Wir erfahren interessantes über den Schutz der Stadt und über die Stadtmauer.

 

Am Stadtmodell schauen wir nochmal, wo wir überall waren. 

 

Hier einige Zitate aus Texten über die Stadtführung:

Als wir bei der Stadtmauer waren, gefiel mir, dass Frau Bauer erzählte, dass früher die Ziegelsteine sehr viel Geld kosteten. Daher kommt der Spruch: „Er ist steinreich.“ (Felicitas)

Der Mann, der Erding gründete, hatte eine eigene Burg. Sie stand da, wo heute der Fischers-Platz ist.  (Larissa)

Ich fand am interessantesten, dass Erding ungefähr 800 Jahre alt ist. (Benedikt)

Wir haben eine Kirche entdeckt, die ich noch nie vorher gesehen habe. (Ian)

Die Stadtmauer ist jünger, als die Tafel an der Mauer besagt. (Bastian)

Wir erfuhren, dass Erding im Jahr 2028 sein 800-jähriges Jubiläum feiert. (Rémy)

Frau Bauer erklärte uns, wie die Stadt geschützt wurde. Das ging so: Als erstes kam die Sempt, dann ein Holzstempen-Zaun, dann ein künstlich angelegter Wassergraben und zum Schluss die Stadtmauer. (Jonas)

Der runde Turm der Stadtmauer wurde rund gebaut, weil man so besser sehen konnte, ob sich direkt vor der Stadtmauer jemand versteckte. (Veronika)

Es gab damals sogar so etwas wie eine Art Folterturm, der aber leider im 2. Weltkrieg bei einem Bombenangriff zerstört wurde. (Mika)

Was ich am interessantesten fand, war, warum der Schöne Turm der schönste der vier Eingänge nach Erding war. Nämlich weil der Mann, der Erding gründete, stammte aus Landshut. Wenn man durch dieses Tor ging, kam man Richtung Landshut. (Alex)

Zum Schluss hat uns Frau Bauer noch das schöne Modell der Stadt Erding gezeigt. Es war ein schöner Ausflug. (Magdalena)

Die Stadtführerin war sehr nett und konnte auf jede Frage antworten. (Cedric)

 

 Projekttag Demokratie mit dem P-Seminar vom AFG

 Gruppenfoto zusammen mit dem Bürgermeister

 

Der Politik-Tag

Um 8.15 Uhr ging es los. Die 12t-Klässler vom Anne-Frank-Gymnasium machten mit uns einen Politik-Tag. Das ging so: Wir waren 5 Gruppen und jede Gruppe musste sich entscheiden: Sollte das Schwimmbad gebaut werden oder die Bücherei? (Natürlich war alles nur ein Spiel!) In der Gruppe wurden Argumente gesammelt, warum man für das eine oder das andere war. Zwischendurch kam auch Bürgermeister Max Gotz und beantwortete Fragen. Jede Gruppe sollte auch ein Plakat mit den Argumenten entwerfen. Am Ende wurde in der großen Runde diskutiert und am Ende fiel das Ergebnis auf die Bücherei.

(geschrieben von Rémy)

 

Um 8.15 Uhr kamen 12t-Klässler vom AFG. Sie hatten ein Spiel dabei, bei dem es darum ging, ob ein Schwimmbad oder eine Schulbücherei gebaut werden soll. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und sollten einen Text lesen, der sagte für oder gegen was wir sind. Wir sollten in der Gruppe Sachen aufschreiben, die für oder gegen das Schwimmbad sprechen und diskutieren. Zum Schluss wurde die große Diskussion gemacht, bei der herausgehandelt wurde, dass die Schulbücherei gebaut wird.  

(geschrieben von Benedikt)

 

Am 20.10. kamen die 12-Klässler zu uns und wir lernten etwas über Politik. Es gab Anwohner, die Stadtverwaltung, den Bürgermeister, die Eltern, die Lehrer und die Schüler. Wir machten große Plakate mit vielen Argumenten drauf, warum wir das Schwimmbad oder die Bücherei wollten. Jeder spielte eine Rolle. Pro Gruppe gab es zwei oder drei 12t-Klässler, die uns halfen. Zwischendurch kam auch der Bürgermeister Max Gotz zu uns.

(geschrieben von Mika)

 

  Wir haben unsere Klassensprecher gewählt:

 

 

 

 

 Und das passierte im letzten Schuljahr:

 

Fasching

 

 

Beim Adventsbasteln:

     

 

Beim Eislaufen auf dem Schrannenplatz:

 

Adventskranzbinden:

Wie an unserer Schule so "Brauch", wurden auch in diesem Jahr die Adventskränze von den Schülern selbst gebunden.

Hier die fleißigen Helfer:

Vorher ...

... und nachher mit dem fertigen Werk:

 

Buchboxen

Am Tag vor den Herbstferien wurden wir von der Klasse 4c eingeladen. Die Schüler stellten uns ihre Buchboxen vor. Hier einige Eindrücke:

 

Wir besuchen die Erdinger Stadtbücherei


Als erstes erfahren wir ganz allgemeine Dinge über die Bücherei: was gibt es alles, wie funktioniert das Ausleihen, wie kann ich Bücher verlängern, ...

Anschließend lesen wir gemeinsam ein Buch. Jeder bekommt einen kleinen Lesezettel und kann mitmachen.

Nach einer kleinen Hausführung dürfen wir auf die Suche gehen nach interessanten Büchern. Schon bald schmökern alle.

Jeder hat nun einen eigenen Büchereiausweis. Und fast alle haben ein Buch zum Ausleihen gefunden.

 

Ausflug mit dem Förster in den Wald

 

Am Montag, den 19.10. fuhren wir mit dem Bus zum Schloss Aufhausen. Dort wartete der Förster Herr Kreitz auf uns.

Auf dem Weg zum Wald sollten wir Tiere erraten. Später überlegten wir, ob diese Tiere bei uns im Wald wohnen oder nicht.

Herr Kreitz erzählte uns viele interessante Dinge.

 

Er zeigte uns einen Unterschlupf für Fledermäuse.

Außerdem erklärte er uns die Unterschiede und Unterscheidungsmöglichkeiten von Tanne und Fichte.

Da schauen wir ganz genau hin ...

 

Herbstbäume im Klassenzimmer

 

 

Ernte-Dank-Feier am 6.10.

Gemeinsam mit unserer Patenklasse schmierten wir Brote und trugen damit zu diesem tollen Buffet bei.

Bevor wir gemeinsam essen durften, gab es eine kleine Ernte-Dank-Feier. Wir erfreuten alle mit dem Ernte-Dank-Lied.

 

Unser erstes Paten-Teffen:

Wir gestalten gemeinsam einen Hefteintrag in HSU: "Ich und mein Pate"

Wir lesen unseren Patenkindern etwas vor

Und auch das gehört dazu: Bauen und gemeinsam Spielen Lächelnd

 

 Wir haben unsere Klassensprecher gewählt: