Ein jeder kann kommen. Herzlich willkommen!
Unser Pausenhoffisch
Unser Weidengang auf dem Pausenhof
Hier lässt es sich mit Freude rutschen.
Schiff Ahoi!
So haben wir Erntedank gefeiert.
Hier sieht man die Ernte aus unserem Garten.
Unsere Küche
So feiern wir Sankt Martin.
Gruselig wird es bei uns an Halloween.

Schlüsselelemente der inklusiven Schule

nach Dr. Irmtraud Schnell

 

 

Eine inklusive Schule ist eine Schule, die alle willkommen heißt

 

 

 

Eine inklusive Schule ist eine Schule, in der die Erziehungs- und Bildungsaufgabe Vorrang hat vor der Selektionsfunktion

 

 

 

Eine inklusive Schule ist die Schule der Demokratie

 

Inklusion ist: ein Prozess:

Wir haben uns bereits vor Jahren mit Hilfe von Moderatoren von außen auf den Weg gemacht ein eigenes Schulprofil zu entwickeln: Wir sind sehr stolz darauf, eine "Offene, inklusive Schule" zu sein, mit dem Ziel, alle Kinder "stark für das Leben zu machen". (siehe Unsere Schule/Auf dem Weg zum Schulprogramm)

 

Inklusion ist: das Lernen zu fördern und die Freude am Lernen zu erhalten.

Inklusion ist: Konzepte für individualisierenden Unterricht zu entwickeln.

(siehe Unsere Schule/Das Konzept unserer Schule/Unterricht)

Inklusion ist: Lernfreude erhalten, weil Kinder weder über- noch unterfordert werden

(siehe Unsere Schule/Das Konzept unserer Schule/Unterricht)

Inklusion ist: den Individuen Zeit und Raum für ihre Entwicklung zu geben

(siehe Unsere Schule /Das Konzept unserer Schule/Erziehung)

Inklusion ist: die Präsenz, Teilhabe und Erfolg aller Schüler

(siehe Unsere Schule/Das Konzept unserer Schule/Schulleben)

Inklusion ist: die Kraft füreinander in ihrem Wert nicht zu unterschätzen

(siehe Unsere Schule/Das Konzept unserer Schule/Kooperation)

Unsere Schule

Die Schule am Grünen Markt ist mit bereits über 100 Jahren die älteste Schule in Erding und erstrahlt nun nach Umbauarbeiten in neuem Glanz.

Unsere Grundschule liegt in der Innenstadt und hat ihren Namen vom "Grünen Markt", Erdings Blumen-, Gemüse- und Lebensmittelmarkt.

Wir freuen uns Sie auf unserer Seite begrüßen zu dürfen und wünschen viel Spaß beim Lesen!

Die Schulleitung und das ganze Team der Schule am Grünen Markt Lachend

vordseite_mittel

 

Hier wird noch gearbeitet..............

 

Lied der Schule am Grünen Markt

 

Weiterlesen: Unser Schullied

Ein Unterricht, der Kindern individuelle Lernwege ermöglicht

 

Unser Weg zur Arbeit mit individuellen Lernwegen:

 

Erkenntnis: Stolpersteine behindern Kinder am Weiterkommen.

Vorhaben: Aus Stolpersteinen müssen Bausteine werden

Überlegung: Welche Stolpersteine sind es, die die Kinder behindern?

Erkenntnis: Eigentlich ist jedes neue Lernziel zunächst ein Stolperstein

Jedes Kind muss dabei unterstützt werden, aus dem Stolperstein, bei dem

es gerade steht, einen Baustein zu machen.

Hängeregister mit „Lernwegen“ (quasi „Stolpersteinüberwindungshilfen“),

so dass jedes Kind individuell an seinem Stolperstein arbeiten kann.

 

Vorgehensweise bei der Arbeit mit individuellen Lernwegen:

Leistungsmessung

(Minis,…)




 

 

Erstellung eines individuellen Förderplans/

Lernweges




 

 

Gehen des Lernweges während des Wochenplans, bei differenzierten Übungsphasen, in Förderstunden mit Unterstützung durch:

  • Lehrkräfte/Lehrkräfte Inklusion
  • Eltern, Praktikanten, ehrenamtliche Helfer
  • Mitschüler
  • Betreuung am Nachmittag (Mittagsbetreuung, HA- Betreuung, HPT, Eltern)



 

 

Erneute Leistungsmessung:

Kind erkennt Fortschritt = Freude über Erfolg,

positives Selbstkonzept




 

 

 

Förderung des entdeckenden, problemlösenden und

eigenverantwortlichen Lernens

bei Unterrichtsgängen

während der Wochenplanarbeit

bei von Schülern durchgeführten Umfragen (Säulendiagramme)

bei der Experimentierkartei...

 

"Sage es mir und ich werde es vergessen. Zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun und ich werde es können." (Konfuzius)


Lernen, erforschen und entdecken auf Unterrichtsgängen:

 

Unterrichtsgang zur Hecke:

 

 

Unterrichtsgang zur Wiese:


 

Lernen, erforschen und entdecken in der Lernwerkstatt


 

 

Unser Unterricht ist abwechslungsreich und zeichnet sich durch eine

Methodenvielfalt aus.

"Lehren heißt, ein Feuer entfachen, und nicht, einen leeren Eimer füllen." (Heraklit)


Montessoriprojekt (1./2. Klasse, Weiterführung in 3/4 )

Mathetag in Planung ( jahrgangsstufenübergreifend 1 – 4)

Unterrichtshilfe durch Paten

 

 

Die Freude am Tun und der Stolz über das Geschaffte sollen die

Motivation und das Vertrauen in die eigene Initiative fördern.

 

Klassen stellen ihre Arbeit aus (z.B.Buchbox)

Kunstprojekte

Schreibwerkstatt ( jahrgangsstufenübergreifend 1 – 4)

Adventsbasteln (jahrgangsstufenübergreifend 1 – 4)

"Es ist die wichtigste Kunst des Lehrers, die Freude am Schaffen und am Erkennen zu erwecken" (Albert Einstein)

 


 

Unterkategorien